Nächster Start 22.09.21. Bewerben bis zum 22.08.!

Online-MBA Start am 19.06. – Bewerben bis 30.05.

Wie wir Bildung verstehen

Unser Leitbild, unsere Bildungsprinzipien

Wir befähigen Menschen, mit ihren Entscheidungen gesellschaftlichen Mehrwert zu schaffen, und unterstützen sie gleichzeitig in der Realisierung individueller Lebensziele.

  • Bildung aus Leidenschaft

    Wir betreiben Bildung aus Leidenschaft. Diese Leidenschaft kommt gleichermaßen von Lehrenden wie Lernenden.

  • Integration von Bildung und Forschung

    Bildung und Forschung sind untrennbare Elemente unseres Wissenschaftsverständnisses. Forschung ermöglicht die Vermittlung universitärer Bildung. Unsere Bildungsaktivitäten sehen wir als einen Kanal für konkrete gesellschaftliche Veränderungen.

  • Transfer

    Wir beachten die besonderen Belange und Herausforderungen von berufsbegleitend oder berufsintegriert Studierenden und berücksichtigen diese bei der Gestaltung unserer Studiengänge. Dabei ist für uns der Transfer der Studieninhalte und Methoden in die berufliche Praxis elementar. Erst durch die Anwendung wird aus Wissen nutzbares und nutzenstiftendes Können – für unsere Student*innen, ihre Unternehmen und für unsere Gesellschaft.

  • Entscheidungsfindung

    Unsere Student*innen sollen durch das, was wir vermitteln, in die Lage versetzt werden, bessere Entscheidungen zu treffen. Dies erfordert die Fähigkeit, auf Prinzip-Ebene – also jenseits einzelner Phänomene – denken zu können, um dauerhaft auf der Phänomen-Ebene handlungsfähig zu werden. Wir sind der Überzeugung, dass modernes Management und insbesondere das Selbstverständnis unserer Absolventen von einer nachhaltigen Verantwortung gegenüber unserer Umwelt, Gesellschaft und den Menschen geprägt sein muss. Unternehmerisches Handeln verlangt gesellschaftliche Orientierung.

  • Analytik

    Wir wollen mit unserer Bildung Menschen dazu befähigen, belastbare Argumentationsketten zu entwickeln und nicht belastbare Argumentationsketten zu identifizieren. Die dazu erforderlichen analytischen Kompetenzen sind daher elementarer Bestandteil unseres Bildungsauftrages.

  • Interdisziplinarität

    Wir wissen, wie limitiert die Sichtweise der Betriebswirtschaft sein kann und geben im Rahmen des Studiums daher auch anderen Disziplinen und Perspektiven Raum. In dieser Haltung entwickeln wir auch eine intellektuelle Bescheidenheit im Umgang mit unseren Erkenntnissen. Wir wollen das Erkenntnis-und Gestaltungspotenzial der Betriebswirtschaftslehre vermitteln und würdigen. Wir wollen aber auch die Grenzen des Faches verdeutlichen. Wir integrieren daher Perspektivwechsel, kulturelle Vielfalt und internationale Elemente in unsere Bildung, um die Bedeutung von kulturellen oder wissenschaftlichen Sozialisationsprozessen für die eigene Sicht auf die Welt zu erkennen.

  • Vielfalt

    Jeder Mensch ist bei uns willkommen. Die Prinzipien unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung sind nicht verhandelbar.

  • Gemeinschaft

    Wir fördern eine Gemeinschaft von Lehrenden und Lernenden, in der sich alle Beteiligten respektvoll begegnen und fair miteinander umgehen. Dies beinhaltet Themen der Lehrevaluation ebenso wie der Begutachtung und Benotung von Prüfungsleistungen. Im Sinne eines solidarischen Lernens achten wir aufeinander, indem wir uns auf gemeinsame Lernphasen vorbereiten und unter Berücksichtigung unterschiedlicher Talente alle in den Lernprozess einbinden.

  • Mut und Verantwortung

    Wir wollen unsere Student*innen zu mutigen Zukunftsgestaltern entwickeln. Zu Menschen, die sich etwas zutrauen, die selbstbewusst sind, ohne elitär zu sein. Innovation, Digitalisierung, Internationalisierung und Unternehmertum bewegen unsere globale Welt – und sie inspirieren die Kultur und Köpfe unserer Fakultät und der SMI, mit dieser Welt verantwortungsvoll umzugehen.