Februarstart 2021. Jetzt noch schnell bewerben!

 

Kurz erklärt: unser Transferstudium.

Posted by Verena Przybyla -

Video abspielen

Mit dem Aufruf des Videos werden Daten an YouTube übermittelt: Datenschutzerklärung

Studieren neben dem Beruf ist herausfordernd. Es kostet Kraft und Zeit. Damit das Studium den größtmöglichen Nutzen für dich bringt, haben wir das Transferstudium entwickelt. Du bearbeitest ein reales Projekt deines Unternehmens im Studium. Du transferierst erlerntes Wissen unmittelbar auf deine beruflichen Anforderungen.

Du möchtest den größtmöglichen Nutzen aus Deinem Studium ziehen?
Ein Studium, das direkt auf den Punkt kommt und dir zeigt, wie du erlerntes Wissen im Unternehmen anwendest?

Dann ist das berufsbegleitende SMI Transferstudium genau das Richtige für Dich!

Bei uns werden wissenschaftliche Methoden anwendungsorientiert vermittelt – und somit schnell umsetzbar. Neben renommierten Professoren, unterrichten bei uns auch erfahrene Manager, Berater und Experten aus der Wirtschaft. Das Gelernte kannst du direkt in einem Transferprojekt anwenden, einem Praxisprojekt das berufliche Anforderungen abbildet. Du selbst bestimmst dabei Unternehmens- und Branchenbezug. Im Projekt kannst du auf Coachings durch Fachbetreuer, sowie Feedback durch Dozenten und Kommilitonen bauen, die alle ihre Expertise einbringen.

Egal ob du angehender Gründer, Team- bzw. Abteilungsleiter bist oder Dich auf eine neue Position vorbereiten willst – mit dem Transferstudium lernst du die neusten Branchen Insights und Entwicklungen zu bewerten und sie Dank einer soliden Wissensbasis praktisch und gezielt anzuwenden.

Wir bieten dir das Studium, das neben akademischer Qualität, aktuelle Trends, anwendbare Tools und Methoden für den Job enthält – und so Praxis und Theorie verzahnt.

Überzeuge dich selbst vom Steinbeis-Transferstudium, sprich mit Studenten- oder mach einfach einen Beratungstermin aus!

Wir unterstützen dich – individuell.

Posted by Verena Przybyla
Bisher sind keine Kommentare vorhanden.

Hinterlasse eine Antwort



The comment can not be empty.
Das Erstellen eines Kommentars erfordert einen gültigen Autorennamen und E-Mail-Angaben.
Ungültige E-Mail-Adresse.